Aufruf von Apache mod_status gibt Fehler 404 aus

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Bei der Einrichtung von Munin auf einem Webserver mit Apache konnte munin nicht auf die von mod_status erzeugte Statusseite zugreifen. Ein Autoconftest für das Plugin apache_accesse ergab folgende Fehlermeldung

# /etc/munin/plugins/apache_accesses autoconf
no (apache server-status not found. check if mod_status is enabled)

Ein Test ob mod_status überhaupt aktiviert war ergab dass dieser aktiv war

# a2enmod status
Module status already enabled

Laut Apache accesslog hat Munin jedoch die richtige Adresse abgefragt

"GET /server-status?auto HTTP/1.1" 301 405 "-" "munin/2.0.19-3 (libwww-perl/6.05)"

Weiterlesen

SSL für phpMyAdmin erzwingen

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Schnell kann es einem passieren, dass man sich in phpMyAdmin einloggt und beim aufrufen der Seite vergisst das https voranzustellen. Dann steht man vor der unschönen Situation, dass man gerade sein MySQL Passwort unverschlüsselt über das Internet übertragen hat.

phpMyAdmin bietet die Möglichekeit die Verwendung von SSL zu erzwingen, ohne das man die URL rewrite Funktion des Webservers bemühen muss.

Dazu einfach in der Configdatei /etc/phpmyadmin/config.inc.php am Ende folgende Zeile eintragen:

$cfg['ForceSSL'] = TRUE;

Dies führt dazu dass phpMyAdmin immer über https aufgerufen wird.

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Nginx: The plain HTTP request was sent to HTTPS port

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Wenn man im Configfile von Nginx nur einen Serverblock für http und https verwendet kann es bei falscher Konfiguration sein, dass Nginx folgende Fehlermeldung im Browser ausgibt:

„The plain HTTP request was sent to HTTPS port“

Dies passiert besonders leicht, wenn man sich aus den zwei getrennten Serverblöcken in der Defaultconfig einen gemeinsamen Block zusammenkopiert.

 

Weiterlesen

Apache: Could not determine the server’s fully qualified domain name, using 127.0.0.1 for ServerName

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Beim Neustarten von Apache kommt jedesmal die Fehlermeldung „Could not determine the server’s fully qualified domain name, using 127.0.0.1 for ServerName“

Das Problem lässt sich ganz einfach beheben, indem der Servername in der httpd.conf  definiert wird. Dazu folgendes in Terminal eingeben:

sudo gedit /etc/apache2/httpd.conf

und im Texteditor die Zeile

ServerName MYSERVER

hinzufügen. Anschließend mit

sudo /etc/init.d/apache2 restart

Apache neustarten. Das Problem sollte nun behoben sein.

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

 

Apache: File does not exist: /htdocs

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Beim Aufruf einer Seite erscheint im Webbrowser immer die Fehlermeldung File does not exist: /htdocs
Das liegt daran, dass in der apache2.conf kein default DocumentRoot definiert ist.

Hierzu die apache2.conf öffnen mit

sudo gedit /etc/apache2/apache2.conf

und am Ende der Datei einfach

DocumentRoot /var/www/

eintragen und das Problem ist behoben

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Apache: PHP wird unter ~/public_html/ nicht ausgeführt

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Wenn Apache und PHP wie hier beschrieben eingerichtet sind werden PHP Dateien Standardmässig nur unter /var/www/ ausgeführt, nicht jedoch im public_html Ordner im Homeverzeichnis.

Dies lässt sich durch einen einfachen Eintrag in der php5.conf beheben.

sudo gedit /etc/apache2/mods-available/php5.conf

in die Konsole eingeben. Nun im Texteditor die folgenden Zeilen entfernen oder auskommentieren (ein # davorsetzten, dann wird die Zeile ignoriert)

<IfModule mod_userdir.c>
      <Directory /home/*/public_html>
          php_admin_value engine Off
      </Directory>
</IfModule>

Das Ganze sollte nun so aussehen wie auf dem Bild:

Nun führt Apache auch PHP Dateien unter ~/public_html/aus

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.

Munin: es erscheint immer die Fehlerseite 403 forbidden

optimox.de zieht um und wird

techgrube_logo_5_klein


Munin ist eine Server Überwachungssoftware, die über einen bereits installierten Webserver umfangreiche Informationen zum System darstellt.
Zur Installation bitte zuerst http://wiki.ubuntuusers.de/apache und dann http://wiki.ubuntuusers.de/munin durchführen.

Falls nach der korrekten Installation Munin nur über http://localhost/munin aufrufbar ist, aber nicht über die IP Adresse kann es eine unpassende Einstellung in der apache.conf sein.
Es erscheint immer folgende Fehlermeldung:

Als erstes bitte die apache.conf öffnen mit:

sudo gedit /etc/munin/apache.conf

Hier den Punkt „Allow from localhost…“

abändern in  „Allow from all“

Anschliessend noch den Apache neustarten mit:

sudo /etc/init.d/apache2 force-restart

Nun sollte Munin auh über die IP Adresse im Webbrowser aufgerufen werden können.

 


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.